Schach: Unsere u14-Mädchen gewinnen Norddeutsche Vereinsmeisterschaft 2017

USV_Schach_u_14

Das Turnier um die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse U14w wurde in diesem Jahr in Hamburg ausgetragen. Unser Team spielte in der Aufstellung Kristin, Lea, Yara und Anastasia. Von den 12 teilnehmenden Mannschaften hatten wir den Setzlistenplatz 1 inne, also Bürde und Verpflichtung zugleich. Unsere Mädchen haben diese Aufgabe mit Bravour gelöst! Mit vier Mannschaftssiegen und einem Unentschieden in der letzten Runde haben wir das Turnier sicher gewonnen.

Kristin spielte gegen starke Gegnerschaft wie immer selbstsicher und stark. Mit vier Punkten erzielte sie auch das beste Brettergebnis. Lea, die Kämpferin – alle Partien remis – geht das? Ja, es ist schon seltsam, Lea hatte von allen Spielerinnen die längste Spielzeit, alle Partien waren ausgespielt, manchmal hatte sie auch das Glück auf ihrer Seite. Auch wenn sie mit ihrer Punktausbeute unzufrieden ist, zum Titel hat sie allemal beigetragen. Yara gewann die ersten vier Partien. Ich wollte sie schon Miss 100% nennen, da kam in der letzten Runde Bruder Leichtsinn, und Yara rettete sich mit Mühe ins Remis. Immerhin war auch sie Brettbeste. Anastasia, unsere Jüngste, startete mit drei Siegen in das Turnier. Leider folgten zwei Niederlagen, die in sie gesetzten Erwartungen hat sie dennoch erfüllt.

Natürlich sind unsere Mädchen stolz auf den Titelgewinn. Sie werden aber das Turnier auch in guter Erinnerung behalten, weil die knappe Freizeit mit Hafenrundfahrt und Stadtbummel ideal ausgefüllt wurde.

Mit dem Turniersieg haben wir uns neben drei anderen Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Dieses Turnier wird zwischen Weihnachten und Neujahr in Neumünster ausgetragen. Wir haben den 4. Platz vom Vorjahr zu verteidigen; diesmal wahrscheinlich ohne Gastspielerin. Ich bin gespannt, ob das gelingt!

Die Schachfreunde vom Hamburger Schachklub mit Bessie Abram an der Spitze haben das Turnier umsichtig vorbereitet und geleitet, dafür herzlichen Dank!

Spielort war das HSK Schachzentrum. Das ist ein zweigeschossiges Haus mit etwa 150 Quadratmeter Grundfläche. Dieses Haus gehört dem HSK und wird täglich für Training und Wettkämpfe genutzt. Kein Wunder, dass der Verein Spitzenspieler hervorbringt und in der ersten Bundesliga spielt. Wir können davon nur träumen!

geschrieben von Dr. Joachim Kirmas

Aktuelle Sportmeldungen
fb1
Online-Shop
shop
Mitglied werden
mitglied1
Unsere Partner
    
Unsere Bus-Sponsoren

Bus1