Sachsen-Anhalt-Liga: Auswärtserfolg in Weißenfels

Weißenfelser HV– USV Halle II     30:32 (13:17)

Mit zwei Punkten im Gepäck kehrten die USV-Männer vom Auswärtsspiel in Weißenfels zurück, womit ein direkter Kontrahent im Kampf um den Klassenerhalt distanziert werden konnte.

Nach ausgeglichenem Beginn der Partie (3:2, 5:6, 7:7, 8:9) übernahmen die Gäste Mitte der ersten Halbzeit die Führung. Ballverluste der Hausherren wurden mehrfach zu Kontertoren genutzt, sodass der Vorsprung über ein 11:14 bis auf 12:17 kurz vor dem Pausenpfiff ausgebaut werden konnte. Nachdem die Gastgeber den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten (15:17), zog der USV deutlich davon. So gelangen zunächst fünf Treffer in Folge zum 15:22, ehe mit dem 17:26 Mitte der zweiten Halbzeit der größte Vorsprung erspielt war.

Allerdings leisteten sich die Gäste nun einige Fehler, sodass Weißenfels mit einer aggressiveren Abwehr Ballgewinne gelangen. Über die Zwischenstände 22:29 und 27:31 war die klare Gästeführung beim 29:31 fast aufgebraucht. Doch mit dem 32. Tor sicherte sich der USV die wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

USV II: Altenberger, Pern; Nagy, R.Voigt-9/5, Schreiter-2,  Schulze-1, Metzner-2, Wagner-1, Plitz-9,  Hieronymus-4, Illig-2, Rombusch-2, Kalbitz,

7-Meter: 7/5; 5/5

Zeitstrafen: 7 x 2 min, 4 x 2 min

Text: B.Rensch (Sektion Handball)                                                                                                                                                                                                     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok