Nachricht
  • Failed loading XML...

mu10 NikolausturnierDie männliche U10 der USV Halle Rhinos war am Sonntag beim BVSA-Mini-Turnier in Weißenfels zu Gast. Mit dabei waren nehmen dem USV der Ausrichter MBC, SC Jena, Kalbe/Milde, die Oberharz Baskets, Erfurt sowie die SV Halle Lions. Die kleinen Nashörner konnten nach über fünf Stunden Basketball vier von sechs Spielen gewinnen und somit einen tollen dritten Platz einfahren.

Knappe Niederlage gegen den MBC

Zum Start des Turniers wartete mit dem MBC Weißenfels gleich einer der Turnierfavoriten auf die Rhinos. Von Anfang an lieferten sich beide Mannschaften ein temporeiches Duell, wobei sich der MBC beim Korbabschluss etwas konsequenter zeigte und somit das Spiel mit 26:20 für sich entscheiden konnte.

Siege gegen Kalbe und den Oberharz

Im zweiten Spiel und dritten Spiel des Tages konnte man nach einigen Anfangsschwierigkeiten den VFL Kalbe/Milde mit 24:14 sowie die Oberharz Baskets mit 23:15 bezwingen.

Starke Defense-Leistungen gegen die Lions und Erfurt

Nach einer kurzen Pause kam es dann zum Duell gegen die weibliche U10 der SV Halle Lions. Hier konnten die Rhinos besonders in der ersten Halbzeit in der Verteidigung überzeugen und somit am Ende einen 27:15 Sieg einfahren. Im vorletzten Spiel des Turniers fiel dann die Entscheidung um den dritten Platz, Gegner war die Mannschaft des BC Erfurt. Hier zeigte das Team vom USV-Trainer Duo Haase/Huhn ihre stärkste Turnierleistung und bezwang in einem sehr körperbetonten Spiel das Team aus Erfurt klar mit 22:10.

Jena zwei Nummern zu groß

In der letzten Partie des Tages ging es gegen den stärksten Gegner des Turniers, den SC Jena. Von Anfang an übten die Minis vom Bundesligisten Science City Jena starken Druck in der Verteidigung sowie im Angriff auf die Rhinos aus. Diesem Druck waren die Nashörner nach fünf Spielen in den Beinen nicht mehr gewachsen und bekamen eine kleine Lehrstunde in Sachen Basketball erteilt. Am Ende ging das Duell sehr deutlich mit 47:8 an Jena, welche in der Endabrechnung auch den ersten Platz belegten. Zweiter wurde der Ausrichter MBC Weißenfels. Einen stolzen dritten Platz belegten die USV Halle Rhinos.

Das USV-Trainerduo Haase/Huhn war trotz der hohen Niederlage am Ende zufrieden mit der Turnierleistung der Mannschaft: „Wir haben uns im Vergleich zum ersten Turnier vor knapp sechs Wochen deutlich gesteigert. Wir bewegen den Ball jetzt deutlich besser und haben auch in der Verteidigung einen Schritt nach vorne gemacht. Größtes Manko waren die vielen einfach vergebenen Korbleger, die uns besonders in den ersten Spielen das Leben unnötig schwer gemacht haben. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern bedanken, die uns nach Weißenfels begleitet und uns unterstützt haben.“.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Felipe, Mika, Niilo, Max, Tadeus, Henry, Eugen, Joáo, Finn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok