Nachricht
  • Failed loading XML...

w U 14

Sprungwürfe wie von Dirk Nowitzki, Rebounds wie von Tim Duncan, überragend abgeschlossene Angriffe und eine aggressive Verteidigung wie von LeBron James - Dies alles gab es bei unserem Heimspiel in der Weinberghalle am Samstag, dem 27. Januar, gegen die Ladybaskets Jena II. nicht zu sehen. Aber wir arbeiten daran!

Im ersten Viertel (16:9) gelang es uns, eine schnelle Führung durch häufigen Ballbesitz aufzubauen. Trotzdem holte unser Gegner viele Rebounds, wodurch wir einige Punkte verschenkten. Obwohl die Ladybaskets aus Jena mit nur acht Spielerinnen angereist waren, kämpften sie um jeden Ball und setzten sich durch, was man auch am Punktestand zum Ende des zweiten Viertels sehen kann. Dieses ging, äußerst knapp, mit 20:17 an die USV-Mädels.

Hätten wir kämpferischer im Angriff gespielt, wäre eine deutlichere Führung zu Stande gekommen. Nachdem sich die Spielerinnen in der Pause erholt hatten, ging es im dritten Viertel rasant weiter. Leider waren wir hier viel zu unaufmerksam. Wir hätten mehr um den Ball kämpfen und sichere Pässe spielen sollen. Im letzten Viertel haben unsere Mädels 20 Punkte erzielt und das Spiel somit klar (74:47) für sich entschieden.

Um uns noch weiter zu verbessern, müssen wir lernen, die im Training geübte Taktik auch in unseren Spielen anzuwenden. Wir müssen angriffslustiger, frecher spielen, direkte sichere Pässe werfen und dürfen keine Angst haben, zum Korb zu ziehen. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Spielerinnen des Ladybaskets Jena, die als Gästeteam in unserer Spielklasse den dritten Platz belegten.

Für den USV spielten: Tara (2 Punkte), Hannah C., Jane (9), Lea (10), Charlotte H. (8), Luisa (2), Carolin (16), Charlotte O. (2), Sophie (8), Annalena (4), Lisa-Marie (11), Hannah Z. (2)

Autoren: Charlotte H. und Hannah Z.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok